Vortrag

1B06: Aufbau eines Rechenzentrums mit HP-Technologie in der Energiewirtschaft

Inhalt

Getrieben durch das novellierte Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) und den daraus resultierenden neuen Anforderungen an die Prozesse und Strukturen setzen immer mehr Energieversorgungsunternehmen auf so genannte Shared Services. Insbesondere für übergreifende Funktionen wie die IT lassen sich damit zukunftsfähige Lösungen hinsichtlich der gemeinsamen Nutzung von Anwendungen und Systemen realisieren. Mit konsequenter Ausgliederung über ein gemeinsam genutztes Rechenzentrum lassen sich wesentliche Effizienzsteigerungen erzielen. Vor diesem Hintergrund haben sich 6 sächsische Stadtwerke entschlossen, ein solches Rechenzentrum gemeinsam aufzubauen und zu betreiben. Das Konzept ist denkbar einfach: Die benötigte IT-Infrastruktur und Software sowie spezialisierte Fachleute werden zentral für alle Stadtwerke bereitgestellt. Die Umsetzung solch einer anspruchsvollen Aufgabe erfordert jedoch sehr vielspezifisches Know-how. Denn neben den Fachanwendungen sind eine Vielzahl von infrastrukturellen Aspekten wie beispielsweise die Dimensionierung der Server, Archivierung der Daten, Sicherheit des Netzes und des Zugriffs auf die Applikationen zu berücksichtigen. Der Vortrag zeigt auf, welche Aufgabenvielfalt zu berücksichtigen ist und wie innerhalb von lediglich 3 Monaten ein neues Rechenzentrum mit HP-Technolgie aufgebaut werden kann.

Zielgruppe

Technisch, Fortgeschrittene

Referent

Norman Bauer, perdata GmbH