Vortrag

2K03: Regeln ohne Ausnahme - Rules Manager in Oracle Database 10g Release 2

Inhalt

Moderne Unternehmen erfinden sich ständig neu, um erfolgreich am Markt agieren zu können. Mit den betrieblichen Veränderungen müssen auch die eingesetzten EDV-Anwendungen an die veränderten Anforderungen angepasst werden. Das führt zu einem erheblichen Druck auf die Anwendungsentwicklungsabteilungen.
Damit der Abstand zwischen den Anforderungen der Fachabteilungen und der Kapazität der Anwendungsentwicklungsabteilungen der Unternehmen nicht ständig wächst, wird nach Möglichkeiten gesucht, Anwendungen ökonomischer und flexibler zu entwickeln. Die Trennung der prozeduralen Logik einer Anwendung von den involvierten (Geschäfts-)Regeln dient diesem Ziel. Ändern sich nämlich die Regeln, müssen nur diese neu definiert und hinterlegt werden; die Anwendungen dagegen, die auf die Regeln zugreifen, bleiben unverändert.
Oracle ermöglicht in der neuesten Version der Datenbank, Oracle Database 10g Release 2, ebenfalls das Arbeiten mit Regeln. Oracle nutzt dabei ausschließlich die Mittelder Datenbank: Da Daten jeden Typs, von skalaren Datentypen, über Objekte bis hin zu Mediadaten oder XML-Dokumenten am besten in der Datenbank aufgehoben sind, werden konsequenterweise nun auch Regeln dort gespeichert. Dieser Beitrag bietet eine erste Einführung in das Arbeiten mit solchen Regeln.

Zielgruppe

Technisch, Anfänger

Referent

Matthias Müller, ORACLE Deutschland GmbH