Vortrag

3K03: Mit der Industrialisierung von IT-Services zu mehr Effizienz und Wirtschaftlichkeit in der IT

Inhalt

Kann der Bezug von IT-Services so einfach und transparent sein, wie das Bestellen eines Buchs im Online Shop?
Was bieten industrialisiert erstellte und betriebene IT-Services in punkto Effizienz, Agilität und Compliance?
Welche Rollen spielen dabei IT-Architektur (SOA) und Regelmanagement?
Wie können Helpdesk und Service Desk durch standardisierte und automatisierte IT-Prozesse unterstützt werden?
Welche Auswirkungen hat die Service-Industrialisierung auf Standardisierung bzw. Individualisierung von IT-Service-Angeboten?
Der Zuhörer wird mit der Beantwortung dieser Fragen über die konkreten Vorteile der Industrialisierung von IT-Prozessen durch Service-Orchestrierung aufgeklärt. Er erfährt, warum intelligentes Regelmanagement in einer Prozessmaschine eine der Grundvoraussetzungen für ein völlig flexibles und hocheffizientes IT-Service Management ist. Der Vortrag verharrt nicht in der Theorie, sondern belegt die Aussagen mit Fakten und Erfahrungen aus der Praxis großer IT-Service-Anbieter, die den Weg der Service-Industrialisierung gegangen sind und weiter gehen. (Beispiel für einen internen IT-Service-Anbieter: Stadt Köln. Beispiel für einen externen IT-Service-Anbieter: SBS München)

Zielgruppe

Übersicht, Fortgeschrittene

Referent

Thomas Reeb, econet AG